Angebote zu "Figur" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Komplette 10.Staffel (5 DVDs)
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Alle Folgen der beliebten 10. Staffel * täglich auf dem KiKa von Mo - Fr um 6:35 Uhr und sonntags um 9:20 Uhr * Umfangreiche Lizenzwelt mit Produkten von Simba (Toys), Dickie (Toys), Mattel (Toys & Games), Ravensburger (Puzzles), Panini (Publishing), Kosmos (Games) und viele weitere * Advertorials mit Gewinnspiel in zielgruppenrelevanten Magazinen * Kindergartenaktion zum Thema Sicherheit mit Mattel in 3.000 Kindergärten * jede DVD enthält ein paar zusätzliche Clips "Sicherheitstipps" & Trailer * enthält die spannende Doppelfolge "Der Schatz von Pontpandy Pete" Synopse: Ob Sam bei einem Wettlauf gegen die Zeit, den brennenden Zug noch einholen und bremsen kann, bleibt abzuwarten. Tierische Abenteuer stehen auf dem Programm, denn der Lausbub Norman Price macht die Pferde scheu. Da müssen Feuerwehrmann Sam und sein Team ausrücken, um größeres Unheil zu vermeiden. Doch als es durch eine weitere Rettungsaktion von Sam, dieses Mal am Meeresgrund, zu überraschenden Funden kommt, packt die Bewohner von Pontypandy das Fieber und manche begeben sich auf die Suche nach dem Schatz von Pontypandy Pete. Das sorgt natürlich für Aufregung. Diese und viele weitere spannende und lustige Abenteuer von Feuerwehrmann Sam und ganz Pontypandy sind hier in dieser Box enthalten. Episodenguide: DVD 1 "Wettlauf gegen die Zeit" Der Weltraumzug (Space Train) Frau Chen macht mit dem Wissenschaftskurs der Schule einen Ausflug. Gareth soll sie alle mit dem Pontypandy Express in die Berge bringen, um dort die Polarlichter zu studieren. Aber Gareth übertreibt es ein bisschen mit der Weltraumfaszination. Er setzt sich einen Pappkarton als Astronautenhelm auf und wird zu Commander Gareth, der Zug wird zur intergalaktischen Weltraumrakete. Doch der Helm nimmt Gareth die Sicht, und er stürzt aus dem Zug. Während Norman alle unterhält, indem er sich als Normaxxo ausgibt, ein Space Alien, das eine Bruchlandung auf der Erde hatte, rast der Pontypandy Express führerlos in die Berge. Verschollen im Schneesturm (Dashing Through The Snow) In Pontypandy steht Weihnachten vor der Tür. Als besondere Überraschung will Gareth mit den Kindern eine Schlittenfahrt in den Bergen machen. Als sie dort oben ankommen, zieht jedoch ein heftiger Sturm auf. Die Gruppe verirrt sich im dichten Schneetreiben. Feuerwehrmann Sam muss ausrücken und kann sich nun gar nicht mehr darum kümmern, den alljährlichen Weihnachtsbaum zu besorgen, der in Pontypandy aufgestellt werden soll. Aber bei der gefährlichen Rettungsaktion in den Bergen passiert etwas Unerwartetes. Tom lässt sich treiben (Float Your Boat) James und Sarah sind mit ihrem Vater Charlie am Strand. Aber als der Hubschrauberpilot Tom auf-taucht, interessieren sich die beiden nur noch für ihren "coolen" Helden der Lüfte. Und genau da liegt auch der Haken. Denn im Wasser ist Tom kein Überflieger. Als die anderen weg sind, macht er völlig unbedacht in seinem kleinen Schlauchboot am Strand ein Nickerchen, ohne an die Macht der Gezeiten zu denken. Die Flut treibt das kleine Boot hinaus aufs offene Meer und dazu zieht auch noch dichter Nebel auf. Nur jemand wie Charlie, der jetzt wirklich cool bleibt und sich mit Winden, Gezeiten und Strömungen auskennt, kann jetzt noch helfen, Tom zu finden. Der doppelte Elvis (Castles in the Air) In Pontypandy steht das Fischfangfest bevor. Dilys möchte eine leckere Torte beisteuern, aber die will ihr einfach nicht gelingen. Währenddessen trifft in der Feuerwache eine Vertretung für Penny ein, die andere Aufgaben zu erledigen hat. Es ist Jerry Lee Cridlington, ein Cousin von Elvis, der diesem zum Verwechseln ähnlich sieht. Das führt zu reichlich Verwirrung gerade bei Hauptfeuerwehrmann Steele. Aber auch sonst hat Jerry Lee viel gemeinsam mit Elvis, nur Torten backen kann er noch viel besser. Der Rekordbär (Wicker Bear) Die Pontypandy Pfadfinder wollen ihr Weidenflecht-Abzeichen erwerben. Dazu basteln sie, angeleitet von Trevor, Tierfiguren aus Weidengeflecht. Aber Moose und Tom, die auch dabei sind, verfolgen ein anderes Ziel: Sie wollen den Weltrekord brechen, den "Die wilden Männer von Newtown" mit einem riesengroßen Bären aus Weidengeflecht aufgestellt haben. Denn selbstverständlich können "Die wilden Männer von Pontypandy" das viel besser! Aber bei der Jagd nach dem Rekord lassen sie fatalerweise alle Vorsichtsregeln außer Acht. DVD 2 "Sams Geburtstag" Sams Geburtstag (Sam's Birthday) Sam hat Geburtstag. Als große Überraschung wollen ihm die Bewohner von Pontypandy eine Modell-Version von Jupiter schenken. Technik-Tüftler Joe hat den Löschzug originalgetreu als Spielzeugauto nachgebaut hat. Hannah und Sarah wollen den ferngesteuerten Mini-Jupiter unbedingt schon ausprobieren. Die Überraschung für Sam ist damit garantiert. Aber sie sieht ganz anders aus, als geplant. James, der Pizzabäcker (Pizza Pandemonium) James hat alte Pizzarezepte entdeckt und versucht sich als Pizzabäcker. Und das mit großem Erfolg. Als Gareth eine Eisenbahn-Gala veranstaltet, will James ihm aus der Klemme helfen. Denn das bestellte Buffet wurde nicht geliefert. Zusammen mit Sarah und Hannah bereitet James Unmengen von Pizzen für die Gala vor. Damit alle rechtzeitig fertig werden, stopfen die drei alle Pizzen auf einmal in die Backöfen. Feuerwehrmann Sam muss gerufen werden. Und der weiß diesmal nicht nur, was gegen die Brände zu tun ist, sondern auch gegen den Hunger. Die Gruselparty (The Great Party Panic) Sarah und James wollen im Café ihrer Mutter eine Gruselparty feiern mit unheimlichen Häppchen, Geisterspuk, Fledermausdekoration und Monstertänzen. Aber aus der gemeinsamen Idee wird bald ein ernster Wettstreit, in dem sich die beiden mit gruseligen Ideen zu übertrumpfen versuchen. Dabei vergessen sie jedoch völlig, dass Kerzen nicht nur wichtig sind für die richtige Gruselatmosphäre, sondern auch sehr leicht ein Feuer auslösen können. Und so steht das Kabeljau Café plötzlich in Flammen. Das Kajakrennen (Paddle On) In Pontypandy findet das große Kajakrennen statt. Die Strecke führt vom Hafen bis zur Nord-Boje und zurück. Nur Hannah und Ben nehmen an diesem Wettkampf teil. Ben fühlt sich ziemlich siegessicher, denn er hält die kleine Rollstuhlfahrerin für keine ernstzunehmende Gegnerin. Aber da täuscht sich Ben gewaltig. Denn beim Paddeln hat Hannah schon bald die Nase vorn. Ben wird so vom Ehrgeiz gepackt, unbedingt siegen zu müssen, dass er auf die Schmerzen in seiner Schulter überhaupt nicht achtet. Bis er schließlich nicht mehr paddeln kann. Nur noch Hannah kann jetzt Feuerwehrmann Sam rufen, aber der ist weit weg an Land, und die Strömung treibt Ben immer weiter auf See hinaus. Das Pontypandy-Parkfest (Pontypandy In The Park) In Pontypandy findet wie jedes Jahr das große Parkfest statt. Eine Kirmesveranstaltung, an der sich alle Bewohner mit Ständen und Buden beteiligen. Norman macht es sich wie immer leicht und ver-sucht es mit einer gezinkten Wurfbude. Dagegen hat sich Mike Flood große Mühe gegeben. Ewig lang hatte er an der Holztafel gemalt, durch die man seinen Kopf stecken kann, um dann mit dem Gesicht auf einer lustigen Figur in einer ulkigen Pose fotografiert zu werden. Doch dummerweise ist die Farbe noch feucht. Die mit Einem Gasheizer trocknen zu wollen, der ganz dicht vor der Holztafel steht, ist allerdings gar keine gute Idee von Mike. DVD 3 "Tierische Rettung" Fußballfieber (Fiery Football) In Pontypandy findet das alljährliche Fußballspiel statt. Die "Fliegenden Funken" mit Trainer Haupt-feuerwehrmann Steele treten gegen die "Pontypandy Kickers" mit Trainer Trevor Evans an. Alle sind dabei. Nur Norman muss Bella an ihrem Pizzastand helfen. Dazu hat er aber gar keine Lust und ist wie immer nicht ganz bei der Sache. Das hat ungeahnte Folgen für das Spiel. Fit mit Feuereifer (Shape Up and Shine) In Pontypandy herrscht eine Hitzewelle. Während Sam Trevor und die Pfadfinder über Brandverhütung in der Natur aufklärt, gehen die Feuerwehrleute in der Wache lockeren Freizeitbeschäftigungen nach. Und gerade jetzt taucht Hauptbrandmeister Boyce auf! So viel Lässigkeit kann er nicht dulden. Sofort unterzieht er Steele und dessen Mannschaft einem straffen Trainingsprogramm. Aber mit seinen überzogenen Ansprüchen bringt Boyce die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrleute ernsthaft in Gefahr. Und das, wo Norman und Derek wieder mal Unsinn anstellen. Das Wasserballett (Froggy Fantasy) Gwendolyn hat mit den Kindern eine Aufführung im Freibad von Pontypandy einstudiert. Alle haben lange in ihren Froschkostümen geprobt für diese "Fröschchenfantasie": Figurentänze im Wasser mit Kunstturnübungen am Beckenrand. Und weil James das am besten von allen beherrscht, darf er das große Finale der Show präsentieren. Das gefällt Norman natürlich gar nicht, der viel lieber sich als den umjubelten, großen Star sehen möchte. Und um dieses Ziel zu erreichen, schließt Norman James kurzerhand in seiner Umkleidekabine ein. Eine sehr gemeine und schon bald lebensgefährliche Idee. Norman macht die Pferde scheu (Runaway Horse) Die Pontypandy Pfadfinder sollen ihr Kartenlese-Abzeichen erwerben. In Zweierteams müssen sie dazu mit einer Landkarte den schnellsten und besten Weg zum Kap Pontypandy finden. Norman hält sich für schlauer als alle anderen und meint, dass er dazu keine Karte bräuchte. Schon bald landen er und Mandy in dornigen Büschen und matschigen Pfützen. Wirklich gefährlich wird es jedoch, als Norman einem grasenden Pferd einfach auf den Rücken springt und im wilden Galopp davon reitet. Feuerwehrmann Sam und sein Team müssen zu Hilfe eilen. Der Superpinguin (Ice Hockey Meltdown) Es ist furchtbar kalt in Pontypandy. Mike nutzt die Gelegenheit und legt im Garten mit fester Teichfolie und Wasser aus dem Gartenschlauch eine Eisfläche an. So können Mandy und ihre Freunde hier Eishockey spielen. Obendrein stellt Mike große Lampen auf, damit der Spaß auch am Abend weitergehen kann. Aber Norman und vor allem sein Superpinguin sorgen für ein gefährliches Chaos, das nur Feuerwehrmann Sam und seine Kollegen wieder in den Griff bekommen können. DVD 4 "Der Tag des Pinguins" Der König der Drachen (Castles and Kings) Norman, Mandy, Sarah und James spielen "Burgen und Könige". Selbstverständlich ist Norman der König und ganz aus dem Häuschen, als Gareth ihnen einen selbstgebastelten Drachen bringt. Aber zu Normans Enttäuschung ist der Drache aus Pappe und speit nicht wirklich Feuer. Also peppt er den Drachen noch etwas auf und bringt damit nicht nur alle anderen, sondern auch den alten Bahnhof von Pontypandy samt Schienenlöschfahrzeug Bessie in große Gefahr. Ein Hund für Norman (Dog Day Disaster) Norman darf auf den Hund von Tante Phyllis aufpassen. Zusammen mit seiner Mutter Dilys und einigen anderen aus Pontypandy macht er einen Ausflug zum Fluss. Norman will die Gelegenheit nutzen und allen - vor allem seiner Mutter - zeigen, dass er sehr gut mit Hunden umgehen kann und absolut bereit für einen eigenen Hund ist. Aber Lady Samtpfote will überhaupt nicht auf Norman hören. Zu allem Unglück stürzen Norman und der Hund sogar in den Fluss und treiben aufs offene Meer hinaus. Geheimagent Jake Pond (Spy Games) Norman dreht wieder einen Spielfilm: Die Abenteuer des internationalen Superspions Jake Pond. Den stellt natürlich niemand anders dar als Norman Price! Die Stunts allerdings lässt er von James erledigen - seinem Stunt-Double. Und weil das für ihn selbst so ungefährlich ist, hat sich Norman dieses Mal ein paar besonders spektakuläre und damit aber auch besonders gefährliche Stunts einfallen lassen. Der Fuchs ist los (Fox On The Run) Tierärztin Lizzie wird in die Feuerwache gerufen, denn irgendetwas stimmt mit Schnuffi nicht. Dem Hund geht es gar nicht gut. Während ihre Mutter weg ist, macht Hannah unbedachterweise den Käfig auf, in dem ein niedlicher kleiner Fuchs sitzt. Eigentlich wirkt der auf sie und Norman wie ein harmloser Hund. Aber der Fuchs ist ein wildes Tier und läuft ihnen auch sofort davon. Busfahrer Trevor hilft den beiden bei ihrer Suche und begibt sich dabei unerwartet in große Gefahr. Norman und der Pinguin (Day Of The Penguin) Aus dem Zoo von Newtown ist ein Pinguin entwischt und die Tierärztin Lizzie soll bei der Suche helfen. Sie bittet Sam und die anderen Feuerwehrleute, auch die Augen nach dem Ausreißer aufzuhalten. Für den Finder gibt es sogar eine Belohnung. Elvis würde den putzigen Watschelvogel zu gern als Erster finden. Doch es ist Norman, der den schlimm nach Fisch müffelnden Pinguin zufällig am Strand entdeckt. Aber weder vom Geruch noch von Mandys Warnung lässt er sich abhalten. Norman sagt kein Wort und nimmt den Pinguin mit nach Hause. Dort richtet der schon bald ein Riesenchaos an. Aber das sieht nicht nur wild aus und riecht unangenehm, es wird auch brandgefährlich. DVD 5 "Der Schatz von Pontypandy-Pete" Eile mit Weile (Bus Trouble) Frau Chen organisiert einen Schulausflug zu den Ruinen an der Steilküste von Pontypandy. Trevor soll sie und die Kinder mit dem Bus dorthin bringen. Der kommt etwas zu spät. Und als Trevor dann noch nachschauen will, ob an dem Bus auch alles in Ordnung ist, besteht Frau Chen strikt darauf, sofort loszufahren. Ihre Eile hat allerdings böse Folgen, denn an dem Bus ist ein entscheidendes Teil defekt. Krach um die Band ( The Break-Up) In Pontypandy steht ein großes Fest an. Aber beim Proben mit ihrer Band bekommen sich Elvis und Mike in die Haare. Plötzlich passt beiden das Spiel des anderen überhaupt nicht mehr. Das geht so weit, dass Elvis wutentbrannt die Band auflöst. Bei dem Fest am Abend will Elvis nun seine neu erlernten Jonglierkünste vorführen. Mike will da nicht zurückstehen. Er baut zusammen mit Joe eine Gitarrenmaschine, um Elvis zu ersetzen. Dem kann die heiß gelaufene Maschine nicht gefährlich werden, aber sehr wohl der Bühne und den Zuschauern. Norman macht Zirkus (Big Top Norman)Norman lädt zu einer spektakulären Zirkusvorstellung im Park ein, die sich jedoch sehr bald als voll-kommen unspektakulär herausstellt. Die Zuschauer wollen enttäuscht gehen. Aber Norman verfällt auf eine gefährliche Idee, um doch noch für staunende Begeisterung zu sorgen: Er lässt die Schafherde frei, um eine spektakuläre Tierdressur präsentieren zu können. Aber die Schafe haben ihren eigenen Kopf, laufen davon und streunen kreuz und quer durch die Straßen. Dummerweise baut Hauptfeuerwehrmann Steele mit Sam und Penny gerade jetzt seine mit unendlich viel Zeit und Mühe gebastelte Miniaturversion von Pontypandy auf. Verschollen in der Höhle (Lost In The Caves) Frau Chen und Moose machen mit der Schulklasse einen Ausflug in die Höhlen, die tief in die Berge von Pontypandy hineinreichen. Doch nicht alle Wege dort sind sicher. Darum ist es absolut notwendig, dass die Gruppe immer zusammenbleibt und niemand Alleingänge wagt. Aber Mandy ist so fasziniert von den Fledermäusen, die in den Höhlen leben, dass sie den Anschluss an die Gruppe verliert und schon bald in ernste Gefahr gerät. Die Schatzsucher (Doppelfolge) (The Treasure of Pontypandy Pete) Sam erzählt die Geschichte des sagenumwobenen Seefahrers Pontypandy Pete. Auch einen Schatz soll er versteckt haben. Aber der ist leider für immer verloren. Denn die Karte, die zu ihm führt, ist zusammen mit seinem Schiff, der "Pontypandy Pearl", versunken. Alle halten das für eine romantische Legende. Aber dann gerät Joe mit seinem selbst gebauten U-Boot in Seenot. Bei dessen Rettung entdeckt Sam tatsächlich das Wrack der "Pontypandy Pearl"! Die Bergung der uralten Dinge vom Meeresgrund ruft auch Professor Pickles, den Museumsdirektor aus Newtown, auf den Plan. Im Log

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Die Komplette 10.Staffel (5 DVDs)
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Alle Folgen der beliebten 10. Staffel * täglich auf dem KiKa von Mo - Fr um 6:35 Uhr und sonntags um 9:20 Uhr * Umfangreiche Lizenzwelt mit Produkten von Simba (Toys), Dickie (Toys), Mattel (Toys & Games), Ravensburger (Puzzles), Panini (Publishing), Kosmos (Games) und viele weitere * Advertorials mit Gewinnspiel in zielgruppenrelevanten Magazinen * Kindergartenaktion zum Thema Sicherheit mit Mattel in 3.000 Kindergärten * jede DVD enthält ein paar zusätzliche Clips "Sicherheitstipps" & Trailer * enthält die spannende Doppelfolge "Der Schatz von Pontpandy Pete" Synopse: Ob Sam bei einem Wettlauf gegen die Zeit, den brennenden Zug noch einholen und bremsen kann, bleibt abzuwarten. Tierische Abenteuer stehen auf dem Programm, denn der Lausbub Norman Price macht die Pferde scheu. Da müssen Feuerwehrmann Sam und sein Team ausrücken, um größeres Unheil zu vermeiden. Doch als es durch eine weitere Rettungsaktion von Sam, dieses Mal am Meeresgrund, zu überraschenden Funden kommt, packt die Bewohner von Pontypandy das Fieber und manche begeben sich auf die Suche nach dem Schatz von Pontypandy Pete. Das sorgt natürlich für Aufregung. Diese und viele weitere spannende und lustige Abenteuer von Feuerwehrmann Sam und ganz Pontypandy sind hier in dieser Box enthalten. Episodenguide: DVD 1 "Wettlauf gegen die Zeit" Der Weltraumzug (Space Train) Frau Chen macht mit dem Wissenschaftskurs der Schule einen Ausflug. Gareth soll sie alle mit dem Pontypandy Express in die Berge bringen, um dort die Polarlichter zu studieren. Aber Gareth übertreibt es ein bisschen mit der Weltraumfaszination. Er setzt sich einen Pappkarton als Astronautenhelm auf und wird zu Commander Gareth, der Zug wird zur intergalaktischen Weltraumrakete. Doch der Helm nimmt Gareth die Sicht, und er stürzt aus dem Zug. Während Norman alle unterhält, indem er sich als Normaxxo ausgibt, ein Space Alien, das eine Bruchlandung auf der Erde hatte, rast der Pontypandy Express führerlos in die Berge. Verschollen im Schneesturm (Dashing Through The Snow) In Pontypandy steht Weihnachten vor der Tür. Als besondere Überraschung will Gareth mit den Kindern eine Schlittenfahrt in den Bergen machen. Als sie dort oben ankommen, zieht jedoch ein heftiger Sturm auf. Die Gruppe verirrt sich im dichten Schneetreiben. Feuerwehrmann Sam muss ausrücken und kann sich nun gar nicht mehr darum kümmern, den alljährlichen Weihnachtsbaum zu besorgen, der in Pontypandy aufgestellt werden soll. Aber bei der gefährlichen Rettungsaktion in den Bergen passiert etwas Unerwartetes. Tom lässt sich treiben (Float Your Boat) James und Sarah sind mit ihrem Vater Charlie am Strand. Aber als der Hubschrauberpilot Tom auf-taucht, interessieren sich die beiden nur noch für ihren "coolen" Helden der Lüfte. Und genau da liegt auch der Haken. Denn im Wasser ist Tom kein Überflieger. Als die anderen weg sind, macht er völlig unbedacht in seinem kleinen Schlauchboot am Strand ein Nickerchen, ohne an die Macht der Gezeiten zu denken. Die Flut treibt das kleine Boot hinaus aufs offene Meer und dazu zieht auch noch dichter Nebel auf. Nur jemand wie Charlie, der jetzt wirklich cool bleibt und sich mit Winden, Gezeiten und Strömungen auskennt, kann jetzt noch helfen, Tom zu finden. Der doppelte Elvis (Castles in the Air) In Pontypandy steht das Fischfangfest bevor. Dilys möchte eine leckere Torte beisteuern, aber die will ihr einfach nicht gelingen. Währenddessen trifft in der Feuerwache eine Vertretung für Penny ein, die andere Aufgaben zu erledigen hat. Es ist Jerry Lee Cridlington, ein Cousin von Elvis, der diesem zum Verwechseln ähnlich sieht. Das führt zu reichlich Verwirrung gerade bei Hauptfeuerwehrmann Steele. Aber auch sonst hat Jerry Lee viel gemeinsam mit Elvis, nur Torten backen kann er noch viel besser. Der Rekordbär (Wicker Bear) Die Pontypandy Pfadfinder wollen ihr Weidenflecht-Abzeichen erwerben. Dazu basteln sie, angeleitet von Trevor, Tierfiguren aus Weidengeflecht. Aber Moose und Tom, die auch dabei sind, verfolgen ein anderes Ziel: Sie wollen den Weltrekord brechen, den "Die wilden Männer von Newtown" mit einem riesengroßen Bären aus Weidengeflecht aufgestellt haben. Denn selbstverständlich können "Die wilden Männer von Pontypandy" das viel besser! Aber bei der Jagd nach dem Rekord lassen sie fatalerweise alle Vorsichtsregeln außer Acht. DVD 2 "Sams Geburtstag" Sams Geburtstag (Sam's Birthday) Sam hat Geburtstag. Als große Überraschung wollen ihm die Bewohner von Pontypandy eine Modell-Version von Jupiter schenken. Technik-Tüftler Joe hat den Löschzug originalgetreu als Spielzeugauto nachgebaut hat. Hannah und Sarah wollen den ferngesteuerten Mini-Jupiter unbedingt schon ausprobieren. Die Überraschung für Sam ist damit garantiert. Aber sie sieht ganz anders aus, als geplant. James, der Pizzabäcker (Pizza Pandemonium) James hat alte Pizzarezepte entdeckt und versucht sich als Pizzabäcker. Und das mit großem Erfolg. Als Gareth eine Eisenbahn-Gala veranstaltet, will James ihm aus der Klemme helfen. Denn das bestellte Buffet wurde nicht geliefert. Zusammen mit Sarah und Hannah bereitet James Unmengen von Pizzen für die Gala vor. Damit alle rechtzeitig fertig werden, stopfen die drei alle Pizzen auf einmal in die Backöfen. Feuerwehrmann Sam muss gerufen werden. Und der weiß diesmal nicht nur, was gegen die Brände zu tun ist, sondern auch gegen den Hunger. Die Gruselparty (The Great Party Panic) Sarah und James wollen im Café ihrer Mutter eine Gruselparty feiern mit unheimlichen Häppchen, Geisterspuk, Fledermausdekoration und Monstertänzen. Aber aus der gemeinsamen Idee wird bald ein ernster Wettstreit, in dem sich die beiden mit gruseligen Ideen zu übertrumpfen versuchen. Dabei vergessen sie jedoch völlig, dass Kerzen nicht nur wichtig sind für die richtige Gruselatmosphäre, sondern auch sehr leicht ein Feuer auslösen können. Und so steht das Kabeljau Café plötzlich in Flammen. Das Kajakrennen (Paddle On) In Pontypandy findet das große Kajakrennen statt. Die Strecke führt vom Hafen bis zur Nord-Boje und zurück. Nur Hannah und Ben nehmen an diesem Wettkampf teil. Ben fühlt sich ziemlich siegessicher, denn er hält die kleine Rollstuhlfahrerin für keine ernstzunehmende Gegnerin. Aber da täuscht sich Ben gewaltig. Denn beim Paddeln hat Hannah schon bald die Nase vorn. Ben wird so vom Ehrgeiz gepackt, unbedingt siegen zu müssen, dass er auf die Schmerzen in seiner Schulter überhaupt nicht achtet. Bis er schließlich nicht mehr paddeln kann. Nur noch Hannah kann jetzt Feuerwehrmann Sam rufen, aber der ist weit weg an Land, und die Strömung treibt Ben immer weiter auf See hinaus. Das Pontypandy-Parkfest (Pontypandy In The Park) In Pontypandy findet wie jedes Jahr das große Parkfest statt. Eine Kirmesveranstaltung, an der sich alle Bewohner mit Ständen und Buden beteiligen. Norman macht es sich wie immer leicht und ver-sucht es mit einer gezinkten Wurfbude. Dagegen hat sich Mike Flood große Mühe gegeben. Ewig lang hatte er an der Holztafel gemalt, durch die man seinen Kopf stecken kann, um dann mit dem Gesicht auf einer lustigen Figur in einer ulkigen Pose fotografiert zu werden. Doch dummerweise ist die Farbe noch feucht. Die mit Einem Gasheizer trocknen zu wollen, der ganz dicht vor der Holztafel steht, ist allerdings gar keine gute Idee von Mike. DVD 3 "Tierische Rettung" Fußballfieber (Fiery Football) In Pontypandy findet das alljährliche Fußballspiel statt. Die "Fliegenden Funken" mit Trainer Haupt-feuerwehrmann Steele treten gegen die "Pontypandy Kickers" mit Trainer Trevor Evans an. Alle sind dabei. Nur Norman muss Bella an ihrem Pizzastand helfen. Dazu hat er aber gar keine Lust und ist wie immer nicht ganz bei der Sache. Das hat ungeahnte Folgen für das Spiel. Fit mit Feuereifer (Shape Up and Shine) In Pontypandy herrscht eine Hitzewelle. Während Sam Trevor und die Pfadfinder über Brandverhütung in der Natur aufklärt, gehen die Feuerwehrleute in der Wache lockeren Freizeitbeschäftigungen nach. Und gerade jetzt taucht Hauptbrandmeister Boyce auf! So viel Lässigkeit kann er nicht dulden. Sofort unterzieht er Steele und dessen Mannschaft einem straffen Trainingsprogramm. Aber mit seinen überzogenen Ansprüchen bringt Boyce die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrleute ernsthaft in Gefahr. Und das, wo Norman und Derek wieder mal Unsinn anstellen. Das Wasserballett (Froggy Fantasy) Gwendolyn hat mit den Kindern eine Aufführung im Freibad von Pontypandy einstudiert. Alle haben lange in ihren Froschkostümen geprobt für diese "Fröschchenfantasie": Figurentänze im Wasser mit Kunstturnübungen am Beckenrand. Und weil James das am besten von allen beherrscht, darf er das große Finale der Show präsentieren. Das gefällt Norman natürlich gar nicht, der viel lieber sich als den umjubelten, großen Star sehen möchte. Und um dieses Ziel zu erreichen, schließt Norman James kurzerhand in seiner Umkleidekabine ein. Eine sehr gemeine und schon bald lebensgefährliche Idee. Norman macht die Pferde scheu (Runaway Horse) Die Pontypandy Pfadfinder sollen ihr Kartenlese-Abzeichen erwerben. In Zweierteams müssen sie dazu mit einer Landkarte den schnellsten und besten Weg zum Kap Pontypandy finden. Norman hält sich für schlauer als alle anderen und meint, dass er dazu keine Karte bräuchte. Schon bald landen er und Mandy in dornigen Büschen und matschigen Pfützen. Wirklich gefährlich wird es jedoch, als Norman einem grasenden Pferd einfach auf den Rücken springt und im wilden Galopp davon reitet. Feuerwehrmann Sam und sein Team müssen zu Hilfe eilen. Der Superpinguin (Ice Hockey Meltdown) Es ist furchtbar kalt in Pontypandy. Mike nutzt die Gelegenheit und legt im Garten mit fester Teichfolie und Wasser aus dem Gartenschlauch eine Eisfläche an. So können Mandy und ihre Freunde hier Eishockey spielen. Obendrein stellt Mike große Lampen auf, damit der Spaß auch am Abend weitergehen kann. Aber Norman und vor allem sein Superpinguin sorgen für ein gefährliches Chaos, das nur Feuerwehrmann Sam und seine Kollegen wieder in den Griff bekommen können. DVD 4 "Der Tag des Pinguins" Der König der Drachen (Castles and Kings) Norman, Mandy, Sarah und James spielen "Burgen und Könige". Selbstverständlich ist Norman der König und ganz aus dem Häuschen, als Gareth ihnen einen selbstgebastelten Drachen bringt. Aber zu Normans Enttäuschung ist der Drache aus Pappe und speit nicht wirklich Feuer. Also peppt er den Drachen noch etwas auf und bringt damit nicht nur alle anderen, sondern auch den alten Bahnhof von Pontypandy samt Schienenlöschfahrzeug Bessie in große Gefahr. Ein Hund für Norman (Dog Day Disaster) Norman darf auf den Hund von Tante Phyllis aufpassen. Zusammen mit seiner Mutter Dilys und einigen anderen aus Pontypandy macht er einen Ausflug zum Fluss. Norman will die Gelegenheit nutzen und allen - vor allem seiner Mutter - zeigen, dass er sehr gut mit Hunden umgehen kann und absolut bereit für einen eigenen Hund ist. Aber Lady Samtpfote will überhaupt nicht auf Norman hören. Zu allem Unglück stürzen Norman und der Hund sogar in den Fluss und treiben aufs offene Meer hinaus. Geheimagent Jake Pond (Spy Games) Norman dreht wieder einen Spielfilm: Die Abenteuer des internationalen Superspions Jake Pond. Den stellt natürlich niemand anders dar als Norman Price! Die Stunts allerdings lässt er von James erledigen - seinem Stunt-Double. Und weil das für ihn selbst so ungefährlich ist, hat sich Norman dieses Mal ein paar besonders spektakuläre und damit aber auch besonders gefährliche Stunts einfallen lassen. Der Fuchs ist los (Fox On The Run) Tierärztin Lizzie wird in die Feuerwache gerufen, denn irgendetwas stimmt mit Schnuffi nicht. Dem Hund geht es gar nicht gut. Während ihre Mutter weg ist, macht Hannah unbedachterweise den Käfig auf, in dem ein niedlicher kleiner Fuchs sitzt. Eigentlich wirkt der auf sie und Norman wie ein harmloser Hund. Aber der Fuchs ist ein wildes Tier und läuft ihnen auch sofort davon. Busfahrer Trevor hilft den beiden bei ihrer Suche und begibt sich dabei unerwartet in große Gefahr. Norman und der Pinguin (Day Of The Penguin) Aus dem Zoo von Newtown ist ein Pinguin entwischt und die Tierärztin Lizzie soll bei der Suche helfen. Sie bittet Sam und die anderen Feuerwehrleute, auch die Augen nach dem Ausreißer aufzuhalten. Für den Finder gibt es sogar eine Belohnung. Elvis würde den putzigen Watschelvogel zu gern als Erster finden. Doch es ist Norman, der den schlimm nach Fisch müffelnden Pinguin zufällig am Strand entdeckt. Aber weder vom Geruch noch von Mandys Warnung lässt er sich abhalten. Norman sagt kein Wort und nimmt den Pinguin mit nach Hause. Dort richtet der schon bald ein Riesenchaos an. Aber das sieht nicht nur wild aus und riecht unangenehm, es wird auch brandgefährlich. DVD 5 "Der Schatz von Pontypandy-Pete" Eile mit Weile (Bus Trouble) Frau Chen organisiert einen Schulausflug zu den Ruinen an der Steilküste von Pontypandy. Trevor soll sie und die Kinder mit dem Bus dorthin bringen. Der kommt etwas zu spät. Und als Trevor dann noch nachschauen will, ob an dem Bus auch alles in Ordnung ist, besteht Frau Chen strikt darauf, sofort loszufahren. Ihre Eile hat allerdings böse Folgen, denn an dem Bus ist ein entscheidendes Teil defekt. Krach um die Band ( The Break-Up) In Pontypandy steht ein großes Fest an. Aber beim Proben mit ihrer Band bekommen sich Elvis und Mike in die Haare. Plötzlich passt beiden das Spiel des anderen überhaupt nicht mehr. Das geht so weit, dass Elvis wutentbrannt die Band auflöst. Bei dem Fest am Abend will Elvis nun seine neu erlernten Jonglierkünste vorführen. Mike will da nicht zurückstehen. Er baut zusammen mit Joe eine Gitarrenmaschine, um Elvis zu ersetzen. Dem kann die heiß gelaufene Maschine nicht gefährlich werden, aber sehr wohl der Bühne und den Zuschauern. Norman macht Zirkus (Big Top Norman)Norman lädt zu einer spektakulären Zirkusvorstellung im Park ein, die sich jedoch sehr bald als voll-kommen unspektakulär herausstellt. Die Zuschauer wollen enttäuscht gehen. Aber Norman verfällt auf eine gefährliche Idee, um doch noch für staunende Begeisterung zu sorgen: Er lässt die Schafherde frei, um eine spektakuläre Tierdressur präsentieren zu können. Aber die Schafe haben ihren eigenen Kopf, laufen davon und streunen kreuz und quer durch die Straßen. Dummerweise baut Hauptfeuerwehrmann Steele mit Sam und Penny gerade jetzt seine mit unendlich viel Zeit und Mühe gebastelte Miniaturversion von Pontypandy auf. Verschollen in der Höhle (Lost In The Caves) Frau Chen und Moose machen mit der Schulklasse einen Ausflug in die Höhlen, die tief in die Berge von Pontypandy hineinreichen. Doch nicht alle Wege dort sind sicher. Darum ist es absolut notwendig, dass die Gruppe immer zusammenbleibt und niemand Alleingänge wagt. Aber Mandy ist so fasziniert von den Fledermäusen, die in den Höhlen leben, dass sie den Anschluss an die Gruppe verliert und schon bald in ernste Gefahr gerät. Die Schatzsucher (Doppelfolge) (The Treasure of Pontypandy Pete) Sam erzählt die Geschichte des sagenumwobenen Seefahrers Pontypandy Pete. Auch einen Schatz soll er versteckt haben. Aber der ist leider für immer verloren. Denn die Karte, die zu ihm führt, ist zusammen mit seinem Schiff, der "Pontypandy Pearl", versunken. Alle halten das für eine romantische Legende. Aber dann gerät Joe mit seinem selbst gebauten U-Boot in Seenot. Bei dessen Rettung entdeckt Sam tatsächlich das Wrack der "Pontypandy Pearl"! Die Bergung der uralten Dinge vom Meeresgrund ruft auch Professor Pickles, den Museumsdirektor aus Newtown, auf den Plan. Im Log

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Südseetraum Samoa
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Autor ist ein ausgeprochener Kenner des Landes, das er bei mehreren Gelegenheite besucht hat. Er berichtet von seinen Erlebnissen und den liebenswerten Menschen, die er allenthalben antraf. Noch weckt der Inselstaat in der Südsee traumhafte Bilder, aber die Verwüstungen durch heftige Wirbelstürme und der Anstieg des Meeresspiegels bedrohen das Paradies. Meisterhaft versteht er die deutsche Kolonioalgeschichte lebendig werden zu lassen, denn vom Frühjahr 1900 bis Kriegsausbruch 1914 führte das Kaiserreich - milde - Regie. Die deutsche Gemeinde fühlte sich kommunikationstechnisch ein wenig unterversorgt und verlieh z.B. 1905 ihrem Wusch Ausdruck, man möge doch eine Brieftaubenpost zwischen den Inseln einrichten, als der Postschoner 'Elfriede' sich mal wieder verspätete. Er führt in Sitten und Gebräuche ein, zeigte, dass eine Kokusnuss auch gut als Volleyball taugt, die Frau Premierminister als Inhaberin eines Tante Emma-Ladens eine gute Figur abgibt, beschreibt die ewigen Gastgeschenke, die zu erbringen sind, den Glauben an „Dämonenbefall“, das Vertrauen in die Ehrlichkeit des Fahrgastes, denn der Busfahrer zählt nicht nach. Wie in vielen Kulturen, wo die Alten das Sagen haben, gibt es auch hier Probleme und wachsenden Konfliktstoff für die Jüngeren, denn von ihnen wird erwartet, dass sie ihren Verdienst aus dem Ausland brav nach Hause expedieren. Kurzum: Ein herrliches Buch, interessant, kurzweilig, ein richtiges Lesevergnügen für jeden Reisenden und Samoa-Liebhaber.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Südseetraum Samoa
17,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor ist ein ausgeprochener Kenner des Landes, das er bei mehreren Gelegenheite besucht hat. Er berichtet von seinen Erlebnissen und den liebenswerten Menschen, die er allenthalben antraf. Noch weckt der Inselstaat in der Südsee traumhafte Bilder, aber die Verwüstungen durch heftige Wirbelstürme und der Anstieg des Meeresspiegels bedrohen das Paradies. Meisterhaft versteht er die deutsche Kolonioalgeschichte lebendig werden zu lassen, denn vom Frühjahr 1900 bis Kriegsausbruch 1914 führte das Kaiserreich - milde - Regie. Die deutsche Gemeinde fühlte sich kommunikationstechnisch ein wenig unterversorgt und verlieh z.B. 1905 ihrem Wusch Ausdruck, man möge doch eine Brieftaubenpost zwischen den Inseln einrichten, als der Postschoner 'Elfriede' sich mal wieder verspätete. Er führt in Sitten und Gebräuche ein, zeigte, dass eine Kokusnuss auch gut als Volleyball taugt, die Frau Premierminister als Inhaberin eines Tante Emma-Ladens eine gute Figur abgibt, beschreibt die ewigen Gastgeschenke, die zu erbringen sind, den Glauben an 'Dämonenbefall', das Vertrauen in die Ehrlichkeit des Fahrgastes, denn der Busfahrer zählt nicht nach. Wie in vielen Kulturen, wo die Alten das Sagen haben, gibt es auch hier Probleme und wachsenden Konfliktstoff für die Jüngeren, denn von ihnen wird erwartet, dass sie ihren Verdienst aus dem Ausland brav nach Hause expedieren. Kurzum: Ein herrliches Buch, interessant, kurzweilig, ein richtiges Lesevergnügen für jeden Reisenden und Samoa-Liebhaber.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Südseetraum Samoa
16,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Der Autor ist ein ausgeprochener Kenner des Landes, das er bei mehreren Gelegenheite besucht hat. Er berichtet von seinen Erlebnissen und den liebenswerten Menschen, die er allenthalben antraf. Noch weckt der Inselstaat in der Südsee traumhafte Bilder, aber die Verwüstungen durch heftige Wirbelstürme und der Anstieg des Meeresspiegels bedrohen das Paradies. Meisterhaft versteht er die deutsche Kolonioalgeschichte lebendig werden zu lassen, denn vom Frühjahr 1900 bis Kriegsausbruch 1914 führte das Kaiserreich - milde - Regie. Die deutsche Gemeinde fühlte sich kommunikationstechnisch ein wenig unterversorgt und verlieh z.B. 1905 ihrem Wusch Ausdruck, man möge doch eine Brieftaubenpost zwischen den Inseln einrichten, als der Postschoner 'Elfriede' sich mal wieder verspätete. Er führt in Sitten und Gebräuche ein, zeigte, dass eine Kokusnuss auch gut als Volleyball taugt, die Frau Premierminister als Inhaberin eines Tante Emma-Ladens eine gute Figur abgibt, beschreibt die ewigen Gastgeschenke, die zu erbringen sind, den Glauben an „Dämonenbefall“, das Vertrauen in die Ehrlichkeit des Fahrgastes, denn der Busfahrer zählt nicht nach. Wie in vielen Kulturen, wo die Alten das Sagen haben, gibt es auch hier Probleme und wachsenden Konfliktstoff für die Jüngeren, denn von ihnen wird erwartet, dass sie ihren Verdienst aus dem Ausland brav nach Hause expedieren. Kurzum: Ein herrliches Buch, interessant, kurzweilig, ein richtiges Lesevergnügen für jeden Reisenden und Samoa-Liebhaber.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Südseetraum Samoa
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor ist ein ausgeprochener Kenner des Landes, das er bei mehreren Gelegenheite besucht hat. Er berichtet von seinen Erlebnissen und den liebenswerten Menschen, die er allenthalben antraf. Noch weckt der Inselstaat in der Südsee traumhafte Bilder, aber die Verwüstungen durch heftige Wirbelstürme und der Anstieg des Meeresspiegels bedrohen das Paradies. Meisterhaft versteht er die deutsche Kolonioalgeschichte lebendig werden zu lassen, denn vom Frühjahr 1900 bis Kriegsausbruch 1914 führte das Kaiserreich - milde - Regie. Die deutsche Gemeinde fühlte sich kommunikationstechnisch ein wenig unterversorgt und verlieh z.B. 1905 ihrem Wusch Ausdruck, man möge doch eine Brieftaubenpost zwischen den Inseln einrichten, als der Postschoner 'Elfriede' sich mal wieder verspätete. Er führt in Sitten und Gebräuche ein, zeigte, dass eine Kokusnuss auch gut als Volleyball taugt, die Frau Premierminister als Inhaberin eines Tante Emma-Ladens eine gute Figur abgibt, beschreibt die ewigen Gastgeschenke, die zu erbringen sind, den Glauben an 'Dämonenbefall', das Vertrauen in die Ehrlichkeit des Fahrgastes, denn der Busfahrer zählt nicht nach. Wie in vielen Kulturen, wo die Alten das Sagen haben, gibt es auch hier Probleme und wachsenden Konfliktstoff für die Jüngeren, denn von ihnen wird erwartet, dass sie ihren Verdienst aus dem Ausland brav nach Hause expedieren. Kurzum: Ein herrliches Buch, interessant, kurzweilig, ein richtiges Lesevergnügen für jeden Reisenden und Samoa-Liebhaber.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe